Grundierungstypen und zu verwendende Schleifpapierkörner für jeden Typ

Grundierungstypen und zu verwendende Schleifpapierkörner für jeden Typ

Ein erfolgreiches Malereiprojekt hängt nicht nur von der Auswahl der perfekten Farbe ab, sondern auch von der sorgfältigen Vorbereitung der Oberfläche, um eine makellose und dauerhafte Oberfläche zu gewährleisten. Das Herzstück dieses Prozesses ist die harmonische Kombination aus der richtigen Grundierung und Schleifpapierkörnung. In diesem umfassenden Leitfaden gehen wir auf die Feinheiten von Grundierungen und Schleifpapierkörnungen ein und erläutern, welche Rolle sie für ein professionelles Ergebnis spielen.

Verschiedene Arten von Grundierungen

Grundierungen sind wesentliche Bestandteile eines jeden Malerprojekts und bilden die Grundlage für eine glatte und dauerhafte Oberfläche. Das Verständnis der Merkmale und Eigenschaften der verschiedenen Arten von Grundierungen ist entscheidend für die Auswahl der am besten geeigneten Option für Ihre spezifischen Projektanforderungen.Verschiedene Arten von Grundierungen

Sehen wir uns die verschiedenen Arten von Grundierungen an:

Grundierungen auf Ölbasis:

Mit Ölen, Harzen und Lösungsmitteln formuliert, bieten ölbasierte Grundierungen eine außergewöhnliche Haltbarkeit und Haftung für Holz, Metall und bereits lackierte Oberflächen. Sie schaffen eine starke Verbindung, sind wasserbeständig und können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden. Im Vergleich zu wasserbasierten Produkten sind sie jedoch geruchsintensiv und benötigen eine längere Trocknungszeit.

Grundierungen auf Wasserbasis:

Grundierungen auf Wasserbasis mit wasserlöslichen Harzen haben Vorteile wie Geruchsarmut, schnelle Trocknung und einfache Reinigung. Sie eignen sich hervorragend für Projekte in Innenräumen und bieten eine gute Haftung und Deckkraft. Sie trocknen schnell, sind aber möglicherweise nicht so haltbar wie Grundierungen auf Ölbasis.

Grundierungen auf Schellackbasis:

Schellackgrundierungen werden aus natürlichem Schellack hergestellt, der in Alkohol aufgelöst wird. Sie halten Flecken gut ab und trocknen schnell. Sie eignen sich hervorragend für Projekte in Innenräumen, aber nicht für den Außenbereich, da sie feuchtigkeits- und UV-anfällig sind.

Spezialgrundierungen:

Spezialgrundierungen erfüllen spezifische Anforderungen wie das Blockieren hartnäckiger Flecken, das Verhindern von Rost, das Verbessern der Haftung auf schwierigen Oberflächen und das Verhindern von Schimmel. Sie sind mit Additiven für verschiedene Projektanforderungen maßgeschneidert.

Zuordnung von Grundierungstypen zu Schleifpapierkörnungen

Grundierungen auf Ölbasis

  • Anfängliches Abschleifen: Verwenden Sie Schleifpapier der Körnung 120, um eine raue Oberfläche für eine bessere Haftung zu schaffen.
  • Zwischen den Anstrichen: Wechseln Sie zu Schleifpapier der Körnung 220, um Unebenheiten zu glätten und ein gleichmäßiges Finish zu gewährleisten.
Zuordnung von Grundierungstypen zu Schleifpapierkörnungen

    Grundierungen auf Wasserbasis

    • Anfängliches Abschleifen: Beginnen Sie mit einer PSA-Schleifpapierrolle der Körnung 150, um die Oberfläche vorzubereiten und die Haftung zu fördern.
    • Zwischen den Anstrichen: Gehen Sie zu Schleifpapier der Körnung 320 über, um zwischen den Anstrichen feiner zu schleifen, was zu einem glatteren Finish führt.

    Grundierungen auf Schellackbasis

    • Abschleifen: Beginnen Sie mit Schleifpapier der Körnung 180, um die Oberfläche anzuschleifen und die Haftung der Grundierung zu verbessern.
    • Schleifen zwischen den Anstrichen: Verwenden Sie für den Zwischenschliff Schleifpapier der Körnung 240, um Unebenheiten zu beseitigen und eine gleichmäßige Oberfläche zu erzielen.

    Spezialgrundierungen

    1. Fleckenbindende Grundierungen:

    • Anfängliches Anschleifen: Beginnen Sie mit einer mittleren Körnung, z. B. der 150er-Körnung, um die Haftung zu fördern und eine geeignete Oberfläche für die Grundierung zu schaffen.
    • Zwischen den Anstrichen: Verwenden Sie zwischen den Anstrichen eine feinere Körnung, z. B. 320, um Unebenheiten auszugleichen und eine gleichmäßige Oberflächenstruktur zu erzielen. Dies trägt zu einer optimalen Abdeckung und Haftung des Decklacks bei.

    2. Rosthemmende Grundierungen:

    • Vorbereitung der Oberfläche: Entfernen Sie zunächst Rost oder Korrosion mit einer groben Körnung (z. B. 80), um die mechanische Haftung zu fördern und eine saubere Oberfläche zu schaffen, auf der die Grundierung haften kann.
    • Zwischen den Anstrichen: Verwenden Sie zwischen den Anstrichen eine mittlere bis feine Körnung, z. B. eine 180er-Körnung, um raue Stellen zu glätten und eine gute Haftung der nachfolgenden Schichten zu gewährleisten. Dies trägt dazu bei, das Wiederauftreten von Rost zu verhindern und die Lebensdauer der Beschichtung zu verlängern.

    3. Hochadhäsive Grundierungen:

    • Anfängliches Abschleifen: Beginnen Sie mit einer mittleren Körnung, z. B. 120, um die Haftung zu fördern und eine raue Oberfläche zu schaffen, auf der die Grundierung haften kann.
    • Zwischen den Anstrichen: Verwenden Sie zwischen den Anstrichen eine feine Körnung, z. B. 220, um Unebenheiten zu glätten und eine gleichmäßige Oberflächenstruktur zu erzielen. Dies trägt zu einer maximalen Haftung und Haltbarkeit der Beschichtung bei.

    Probleme mit der Grundierung und dem Schleifen

    Abblätternde oder abblätternde Grundierung

    Mögliche Ursachen:

    • Unzureichende Oberflächenvorbereitung vor der Grundierung, z. B. unzureichende Reinigung oder Aufrauhung der Oberfläche.
    • Verwendung von unverträglichen Grund- und Decklacken.
    • Auftragen der Grundierung unter ungünstigen Umgebungsbedingungen, wie hohe Luftfeuchtigkeit oder extreme Temperaturen.

    Lösungen und Abhilfemaßnahmen:

    • Sorgen Sie für eine gründliche Vorbereitung der Oberfläche durch Reinigen, Schleifen und Grundieren gemäß den Anweisungen des Herstellers.
    • Prüfen Sie vor dem Auftragen die Kompatibilität zwischen Grundierung und Decklacken.
    • Tragen Sie die Grundierung unter optimalen Umgebungsbedingungen auf, indem Sie die empfohlenen Temperatur- und Feuchtigkeitsbereiche einhalten.
    • Wenn sich die Farbe ablöst oder abblättert, schleifen Sie die betroffene Stelle ab, um die lose Grundierung zu entfernen, und tragen Sie dann Grundierung und Decklack nach Bedarf erneut auf.

    Ungleichmäßige Oberflächentextur

    Mögliche Ursachen:

    • Ungleichmäßiger Auftrag der Grundierung, was zu ungleichmäßiger Deckkraft oder Dicke führt.
    • Unsachgemäßes Schleifen zwischen den Grundierungsschichten, was zu einer rauen oder ungleichmäßigen Oberflächenstruktur führt.
    • Verwendung von minderwertigem oder abgenutztem Schleifpapier, was zu Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche führt.

    Lösungen und Abhilfemaßnahmen:

    • Achten Sie auf einen gleichmäßigen Auftrag der Grundierung, indem Sie geeignete Techniken anwenden, z. B. überlappende Striche und einen gleichmäßigen Abstand zur Oberfläche einhalten.
    • Schleifen Sie zwischen den Grundierungsschichten mit der empfohlenen Körnung und Technik, um eine glatte und gleichmäßige Oberflächenstruktur zu erzielen.
    • Verwenden Sie hochwertiges Schleifpapier und wechseln Sie es regelmäßig aus, um Kratzer oder Unebenheiten auf der Oberfläche zu vermeiden.

    Übermäßige Schleifspuren

    Mögliche Ursachen:

    • Aggressive Schleiftechniken, z. B. zu starker Druck oder kreisförmige Schleifbewegungen.
    • Verwenden Sie Schleifpapier mit einer für die Aufgabe zu groben Körnung, die sichtbare Schleifspuren hinterlässt.
    • Unzureichendes Schleifen zwischen den Grundierungsanstrichen, so dass Schleifspuren der vorherigen Anstriche sichtbar bleiben.

    Lösungen und Abhilfemaßnahmen:

    • Üben Sie sanfte Schleiftechniken, indem Sie leichten Druck ausüben und in geraden, sich überlappenden Strichen schleifen.
    • Wählen Sie die geeignete Körnung des Schleifpapiers für die jeweilige Aufgabe. Beginnen Sie mit einer gröberen Körnung für den ersten Schliff und gehen Sie zu feineren Körnungen für den letzten Schliff über.
    • Achten Sie auf einen gründlichen Schliff zwischen den Grundierungsschichten, um sichtbare Schleifspuren zu entfernen und eine glatte Oberflächenstruktur zu erzielen.

    FAQs über Grundierungstypen und Schleifpapierkörnungen

    Kann ich für raue Oberflächen ein Schleifpapier mit höherer Körnung verwenden?

    Mit Schleifpapier höherer Körnung können zwar raue Oberflächen geglättet werden, es kann jedoch länger dauern, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird, als wenn man mit einer gröberen Körnung beginnt. Aus Gründen der Effizienz wird empfohlen, bei stark verwitterten oder beschädigten Oberflächen mit einem Schleifpapier mit grober Körnung zu beginnen.

    Wie lange sollte ich warten, bevor ich nach dem Schleifen eine Grundierung auftrage?

    Lassen Sie die Oberfläche nach dem Schleifen vollständig trocknen, bevor Sie die Grundierung auftragen. Je nach Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit kann dies von einigen Stunden bis zu einer Nacht dauern.

    Kann ich dasselbe Schleifpapier für verschiedene Grundierungstypen verwenden?

    Obwohl einige Schleifpapierkörnungen für mehrere Grundierungstypen geeignet sein können, ist es für optimale Ergebnisse am besten, die Körnung auf die jeweilige Grundierung und den Oberflächenzustand abzustimmen. Die Verwendung der richtigen Schleifpapierkörnung gewährleistet die richtige Haftung und Glätte der Oberfläche.

    Kann ich das Schleifen vor dem Auftragen der Grundierung überspringen?

    Das Schleifen ist ein wichtiger Schritt bei der Oberflächenvorbereitung, der dazu beiträgt, Unebenheiten zu beseitigen, raue Oberflächen zu glätten und die Haftung der Grundierung zu verbessern. Wenn Sie das Schleifen auslassen, kann dies zu schlechter Haftung und einem ungleichmäßigen Finish führen, daher ist es wichtig, die Oberfläche vor der Grundierung richtig zu schleifen.

    Kann ich eine Grundierung als Endanstrich verwenden?

    Die Grundierung soll zwar die Haftung fördern und die Oberfläche versiegeln, ist aber nicht als Endbeschichtung gedacht. Die Grundierung hat nicht die Haltbarkeit, die Farbbeständigkeit und die schützenden Eigenschaften eines Anstrichs. Daher ist es unerlässlich, eine Deckschicht aufzutragen, um ein fertiges Aussehen und einen dauerhaften Schutz zu erzielen.

    Kaufen Sie Schleifmittel von Fastplus direkt ab Werk

    Sie möchten hochwertige SchleifscheibenSchleifblatt RollenWasserfestes Schleifpapier und Folienschleifscheiben für die Autos direkt ab Werk kaufen? Testen Sie Fastplus Schleifmittel noch heute und geben Sie Ihre Bestellungen online auf! 

    fastplus Schleifmittel für Auto

    Back to blog

    Fastplus Sanding & Polishing Products

    Fastplus Abrasives offer a full range of sanding and polishing products for car refinishing, wood, metal, plastic treatment, including sandpapers, sanding discs, sanding sheets, and rolls, foam sanding discs, buffing discs, pads, orbital sanders and accessories. Buy Fastplus sanding and polishing products online here.
    1 of 20