DIY-Anleitung zum Lackieren von Metall

DIY-Anleitung zum Lackieren von Metall

Die Lackierung von blankem Metall kann im Vergleich zur Lackierung anderer Oberflächen schwierig sein. Zum einen erfordert es viel Vorbereitung, um ein makelloses Ergebnis zu gewährleisten.

Darüber hinaus müssen Sie sicherstellen, dass das blanke Metall ausreichend geschützt ist, insbesondere bei Oberflächen, die Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt sind. Das bedeutet, dass die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit der Lackierung entscheidend sind, um langfristige Ergebnisse und Schutz zu gewährleisten.

Das Geheimnis beim Lackieren von Metall liegt in der Vorbereitung. Reinigung, Schleifen mit den richtigen Schleifwerkzeugen und die Behandlung von Roststellen müssen durchgeführt werden, bevor Sie überhaupt an das Auftragen der Farbe denken.

Ganz gleich, ob Sie ein Auto, ein Fahrrad oder ein Möbelstück aus Metall lackieren, es gibt eine Reihe von Schritten, die Sie beachten sollten, um eine glatte, strapazierfähige Oberfläche zu erhalten. Von der Reinigung und Vorbereitung bis hin zur Rostentfernung und Tipps zum Lackieren - unser DIY-Leitfaden zum Lackieren von Metall zeigt Ihnen, wie Sie es beim ersten Mal richtig machen.Glätten der Metalloberfläche

Schritt 1: Reinigen und Vorbereiten der Metalloberfläche

Der erste Schritt beim Lackieren von Metall ist die gründliche Reinigung des Gegenstands/der Fläche. Dies ist ein entscheidender Schritt, der später konsistente und makellose Ergebnisse sowie eine optimale Farbhaftung gewährleistet.

Für die Reinigung von Metalloberflächen können Sie ein Tuch, eine Bürste oder einen Schwamm verwenden - es kommt ganz auf die Oberfläche und den Verschmutzungsgrad an. Eine Bürste eignet sich hervorragend zum Entfernen von hartnäckigem Schmutz und alten Farbschichten, während ein Mikrofasertuch oder ein Schwamm besser für kleinere und empfindlichere Oberflächen geeignet ist.

Was die zu verwendenden Reinigungsmittel betrifft, so reicht ein normales Autoshampoo aus, ohne die Metalloberfläche zu beschädigen. Es ist auch sehr wichtig, dass die Oberfläche vollständig trocken ist, bevor Sie mit anderen Vorbereitungsarbeiten beginnen. Papierhandtücher eignen sich am besten, um die Feuchtigkeit vollständig aufzusaugen, oder Sie können ein Mikrofasertuch, Fensterleder oder eine Heißluftpistole verwenden.

Top-Tipp: Bevor Sie mit dem Streichen beginnen, sollten Sie die Flächen mit einem Alkohol- oder Lösungsmittelwischer abschließend reinigen. Damit stellen Sie sicher, dass Fett und Schmutz, die sich auf der Oberfläche abgesetzt haben, vollständig entfernt werden.

Schritt 2: Entfernen und Behandeln von Rost auf Metall

Wenn Rost nicht schnell und wirksam bekämpft wird, kann er sich ausbreiten und alle möglichen Probleme verursachen (und nicht nur kosmetische). Die bei weitem beste Art, Rost zu bekämpfen, ist, ihn vollständig zu entfernen.

In der Regel gibt es drei Möglichkeiten, Rost von Metalloberflächen zu entfernen: mit einem Winkelschleifer, einem Schwingschleifer mit Klettschleifpapier oder von Hand. Für welche Methode Sie sich entscheiden, hängt vom Ausmaß des Rosts, von der Stelle, an der er sich befindet, und von der Oberfläche selbst ab. Sie sollten also unbedingt die beste Option für Ihre Bedürfnisse in Betracht ziehen.Metalloberfläche mit Schleifwerkzeugen vorbereiten

Wenn es sich um einen tiefen, verrosteten Riss oder Kratzer handelt und Sie den umliegenden, unbeschädigten Lack nicht beschädigen wollen, ist eine Entfernung keine Option. Sie können ihn jedoch mit einem speziellen Rostbehandlungsmittel behandeln. Erkundigen Sie sich in Ihrem örtlichen Kfz-Fachgeschäft nach Ratschlägen und Empfehlungen. Achten Sie darauf, lose oder abblätternde Farbe zu entfernen, bevor Sie den Rost behandeln.

Wenn der Rost entweder entfernt oder behandelt wurde, sollten Sie nicht lange zögern, sondern die Oberfläche reinigen, vorbereiten und so schnell wie möglich grundieren. Dadurch wird die Oberfläche versiegelt und verhindert, dass das blanke Metall erneut oxidiert (rostet).

Schritt 3: Schneiden, Schleifen und Grundieren

Polieren eines Fahrzeugsegments mit einem elektrischen Orbitalpolierer.

Schneiden, Schleifen und Grundieren sind drei der am häufigsten verwendeten Methoden zur Vorbereitung von Metalloberflächen für die Lackierung. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie diese Verfahren funktionieren, lohnt es sich, unseren vollständigen Leitfaden zu lesen; im Folgenden finden Sie außerdem eine kurze Einführung.

Schneiden

Beim Schneiden werden dünne Farbschichten mit einem Schleifmittel entfernt. Es sollte während der Vorbereitungsphase oder danach durchgeführt werden, um die neue Farbe mit der alten zu verbinden.

Es gibt verschiedene Arten von Mischungen, die jeweils eine unterschiedliche Schneidleistung haben. Achten Sie darauf, dass Sie das Richtige für Ihre Arbeit wählen!

Schleifen

Wir sind sicher, dass Sie alle wissen, was Schleifen ist - es ist der Prozess des Entfernens alter Farbe mit einer sandgestrichenen Oberfläche.

Es ist einer der wichtigsten Teile der Lackiervorbereitung und es lohnt sich, Zeit zu investieren, um es richtig zu machen. Je nach Aufgabe kann das Schleifen entweder mit Schleifpapier für Metall oder mit einem elektrischen Schwingschleifer erfolgen, wobei Sie je nach Aufgabe unterschiedliche Papiersorten verwenden müssen.Schleifen der Oberfläche mit einem Schwingschleifer

Beginnen Sie mit Schleifpapier der Körnung 150 und verwenden Sie dann Schleifpapier der Körnung 220 für ein glatteres Finish. Reinigen Sie die Oberfläche mit einem Staubtuch oder einem sauberen, fusselfreien Tuch, um Staub und Verunreinigungen zu entfernen. Wenn Sie Fragen zur Auswahl von Schleifscheiben zum Schleifen von Metall haben, lesen Sie bitte unseren früheren Blog.

Grundierung

Die Grundierung versiegelt das Metall und schafft eine Schutzbarriere, die eine ideale Oberfläche für die Lackierung darstellt.

Die Grundierung ist ein wesentlicher Schritt bei der Lackierung von Metalloberflächen, der vor dem Auftragen von Decklacken oder Farben erfolgen muss. Grundierungen mit hohem Festkörpergehalt helfen, Unebenheiten auf dem blanken Metall zu glätten.

Schritt 4: Auswahl der richtigen Farbe

Zum Lackieren von Metall braucht man die richtige Farbe. Wenn Sie Ihr Auto lackieren, müssen Sie darauf achten, dass die Farbe perfekt abgestimmt ist.

Wenn Sie eine andere Metalloberfläche lackieren, z. B. ein Fahrrad, ist es einfacher, die gewünschte Farbe zu wählen, aber Sie müssen sicherstellen, dass es sich um eine für Metall geeignete Farbe handelt.

Wenn Sie das Metall sorgfältig vorbereitet haben, sollten Sie in der Lage sein, eine schöne, gleichmäßige Farbschicht aufzusprühen, um eine glatte und makellose Oberfläche zu erhalten.

Schlussfolgerung

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen dabei hilft, beim Lackieren von blanken Metalloberflächen ein professionelles Ergebnis zu erzielen. Wenn Sie die in diesem Leitfaden beschriebenen Schritte befolgen, können Sie ein professionell aussehendes Ergebnis erzielen und jahrelang Freude an Ihren frisch lackierten Metallobjekten haben.

Kaufen Sie Schleifmittel von Fastplus direkt ab Werk

Sie möchten hochwertige SchleifscheibenSchleifblatt RollenWasserfestes Schleifpapier und Folienschleifscheiben für die Autos direkt ab Werk kaufen? Testen Sie Fastplus Schleifmittel noch heute und geben Sie Ihre Bestellungen online auf! 

fastplus Schleifmittel für Auto
Back to blog

Fastplus Sanding & Polishing Products

Fastplus Abrasives offer a full range of sanding and polishing products for car refinishing, wood, metal, plastic treatment, including sandpapers, sanding discs, sanding sheets, and rolls, foam sanding discs, buffing discs, pads, orbital sanders and accessories. Buy Fastplus sanding and polishing products online here.
1 of 16